EM 2012 News

EM Wettquoten: Spanien und Deutschland als EM-Favoriten

Die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine könnte für die spanische Mannschaft der Schlusspunkt einer langen Dominanz im Weltfußball werden. Der Titelverteidiger und Weltmeister hat in den letzten vier Jahren alles gewonnen, was es im Fußball zu gewinnen gibt. Doch es gibt erste Anzeichen dafür, dass die Dominanz der Spanier ein Ende finden könnte. Einige Spieler sind über ihren Zenit hinaus und vor allem im Angriff hat Spanien ein großes Problem.

Der spanische Torjäger David Villa wird, wenn denn überhaupt, erst kurz vor der EM nach einer langen Verletzungspause wieder einsatzfähig sein. Einen zweiten Topstürmer haben die Spanier nicht im Kader. Der einst hochgejubelte Fernando Torres ist seit Jahren in der Krise und die nachfolgenden Jungstürmer sind noch längst nicht in der internationalen Klasse angekommen. Ein anderes Problem für die Spanier ist die deutsche Mannschaft. Die beiden letzten großen Titel konnten die Spanier auch deswegen gewinnen, weil sie in den Spielen gegen die deutsche Mannschaft die Oberhand behielten.

Deutschland wird besser, Spanien stagniert

Es ist erstaunlich, dass die spanische Nationalmannschaft auch nach vier Jahren immer noch auf einem sehr hohen Niveau agiert. Doch die deutsche Mannschaft hat aufgeholt. Das wird auch an den EM Wettquoten deutlich. Im Jahr 2008 war Deutschland bei der EM noch ein Außenseiter, doch 2012 ist die Quote für einen EM-Sieg der Deutschen kaum schlechter als für einen EM-Sieg der Spanier. Für Fußballfans, die gerne auf Sportereignisse wetten, wird die EM ohnehin ein Freudenfest. Gerade in der Vorrunde, wenn mehrere Spieler am Tag stattfinden, bieten sich viele Wettoptionen an. Bei Online-Sportwetten ist es mittlerweile sogar üblich, während des Spiels zu wetten. Diese sogenannten Live-Wetten können parallel zum Spielverlauf platziert werden. Das sorgt für einen hohen Spaßfaktor.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.