EM 2012

Noch 20 Tage bis zum EM Auftakt – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die EM-Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft geht in die heiße Phase. Am Freitag hat das offizielle EM-Trainingslager im französischen Tourettes begonnen. Jogi Löw fehlen nach wie vor die Spieler des „Bayern-Blocks“ und die Madrilenen Sami Khedira und Mesut Özil, die für Real ein Spiel in Kuwait absolvieren müssen.

Khedira hat sich zwischenzeitlich zu Wort gemeldet und einen Einblick in den deutsch-spanischen Konkurrenzkampf gegeben. Seit zwei Jahren müssten Özil und er sich die Sticheleien der spanischen Nationalspieler im Dienste Madrids anhören. Trotz des EM- und WM-Erfolgs sei die Furia Roja immer noch hungrig auf den nächsten Titel, dieses Mal werde Deutschland aber zurück schlagen. „Wir möchten uns nicht schon wieder monatelang den Spott der Mannschaftskollegen anhören“, erklärte der Mittelfeldstar.

Der Bundestrainer plagt sich derweil mit der verkürzten und zerfahren Vorbereitung. Die Bayern werden auch nach dem CL-Finale nicht sofort zur Nationalelf stoßen, sondern erst noch mit dem Verein ein Freundschaftsspiel gegen die Niederlande absolvieren. Mit ihrer Ankunft in Tourettes wird frühestens am 25 Mai gerechnet. Einen Tag später ist bereits ein Testspiel gegen die Schweiz angesetzt. Bei der Gelegenheit könnte Löw sein angekündigtes Experiment mit Marco Reus verwirklichen und den Gladbacher als Stürmer bringen.

Am 29. Mai müssen die Teams ihren endgültigen EM-Kader an die UEFA melden, für Jogi Löw muss bis dahin mindestens vier von 27 Spieler nach Hause schicken. Große Überraschungen wird es nach Ansicht der Experten dabei nicht geben, die Debütanten Draxler und ter Stegen und die Spieler aus der zweiten Reihe wie Gündogan und die Bender-Brüder, müssen mit der vorzeitigen Heimfahrt rechnen.

Am 30 Mai endet das Trainingslager, im Anschluss geht es direkt nach Leipzig wo tags darauf ein Testspiel gegen Israel auf dem Programm steht. Zwischen dem 1. und 3. Juni bekommen die Spieler Gelegenheit zum „Heimaturlaub“ bevor es dann am 4. Juli nach Polen geht. Dort wird die DFB-Elf in Danzig, im Luxushotel „Olivenhof“ residieren.

Mit dem Auftaktspiel gegen Portugal (9. Juli) beginnt für die Mannschaft die Operation „EM-Titel“.

Glaubt man den Buchmachern, kann allenfalls Spanien die DFB-Elf stoppen, der Titelverteidiger liegt bei den EM Wetten hauchdünn vor Deutschland.

Kommentar hinterlassen