Fußball News

Sportfrisuren für Fußball

Die passende Frisur beim Sport und speziell beim Fußball zu finden ist ein altbekanntes Problem, das wohl jeder kennt. Man möchte gut aussehen ohne dass das Haar einen Störfaktor darstellt oder gar so sehr ablenkt, dass die Leistung darunter leidet.

Eine einfache und zugleich praktische Frisur ist der berühmt-berüchtigte Pferdeschwanz. Einfach das Haar streng nach hinten kämmen und dann zusammenbinden. Falls durch zu kurze Haarpartien noch einzelne Strähnen heraushängen, kann man diese mit Haarspangen befestigen oder einen Haarreifen bzw. ein Haarband zur Hilfe nehmen. Haarbänder sind generell gut geeignet um die Haare beim Sport schick zu verstecken und saugen je nach Material sogar den Schweiß auf, dass man selbst nach großer Anstrengung immer noch klasse aussieht. Auch bei Kurzhaarfrisuren sind Haarbänder die perfekte Lösung. Des Weiteren kann man mit etwas Haarfestiger, Schaum oder Spray zum Beispiel aus der Wella Haarstyling Produktreihe das Haar am Kopf fixieren, sodass wirklich nichts mehr schief gehen kann. Eine weitere Frisur, die man beim Fußball spielen nicht ruinieren kann, sind zwei Zöpfe. Ob einfach oder geflochten, Zöpfe sehen immer hübsch aus und liegen seit Jahren im Trend. Wenn man ein Pony trägt, sollte man dieses mit ein paar Klammern hochstecken. Auch hierzu gibt es mehrere Varianten. Eine davon wäre das Pony nach hinten zu kämmen, die untere Haarschicht etwas zu toupieren und die obere Haarschicht darüber zu legen. Danach alles mit einer Klammer befestigen und mit Haarspray, beispielsweise aus der Wella Haarstyling Reihe, fixieren. Eine weitere bequeme Frisur, ist der sogenannte „Dutt“. Wahlweise kann man ihn rechts, links sowie oben oder unten tragen. Die Haare werden etwas gedreht, wie ein Handtuch, das man trocken bekommen will und dann so lange gezwirbelt bis sie sich von alleine einrollen, mit einem Haargummi fixieren und fertig! Bei sehr langem, fülligem Haar wäre es ratsam sich vorher einen Pferdeschwanz zu binden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.